Patienteninfo

Wenn es einfach nicht klappen will

Wie so oft im Leben entscheidet auch bei der Fortpflanzung der richtige Zeitpunkt: Jedes Monat lässt sich die weibliche Eizelle nur 24 Stunden lang befruchten, Spermien können maximal drei Tage im weiblichen Körper überleben, um auf eine befruchtungsfähige Eizelle zu „warten“.

Bei 100 gesunden Paaren, die nicht verhüten, regelmäßig und zum “richtigen” Zeitpunkt (Eisprung) Geschlechtsverkehr haben, stellt sich – statistisch gesehen – pro Zyklus nur bei 20 bis 25 Paaren auch der ersehnte Nachwuchs ein. Dieser Durchschnittswert wird im Einzelfall natürlich von vielen Faktoren beeinflusst, etwa vom Alter des Paares, von der allgemeinen Lebensweise oder auch von Stress.

Stress ist nicht nur ein Lustkiller, er kann auch die Bildung der Sexualhormone bzw. den Eisprung negativ beeinflussen. Auch das Alter der künftigen Eltern spielt bei der Fruchtbarkeit eine wichtige Rolle. Bereits bei einer 35-jährigen Frau findet nicht mehr in jedem Zyklus ein Eisprung statt, die Funktionsfähigkeit der Eierstöcke lässt allmählich nach.

Etwa 60-70% aller Paare, die eine Schwangerschaft anstreben, erreichen dieses Ziel auch innerhalb eines Jahres.

Tritt bei einem Paar innerhalb eines Jahres keine Schwangerschaft auf, sollte die Frau Ihren Gynäkologen und der Mann einen Urologen bzw. beide eine Kinderwunschklinik aufsuchen!