Fakten zum Thema Kinderwunsch

  • Frühzeitige Abklärung erhöht die Chancen auf ein Wunschkind
  • Frauen im Alter von 25-35 Jahren haben eine 70%ige Chance, innerhalb 1 Jahres schwanger zu werden, bei Frauen im Alter von 35-40 Jahren ist diese Chance auf 20% gesunken.
  • Laut WHO-Definition liegt eine Sterilität vor, wenn sich bei regelmäßigen ungeschütztem Geschlechtsverkehr innerhalb 1 Jahres keine Schwangerschaft einstellt.
  • Die Ursachen der Sterilität liegen etwa zu 40% beim Mann und zu 40% bei der Frau, bei weiteren 10% bei jeweils beiden Partnern.

Basisuntersuchungen

  • Anamnese (Zyklusstörungen, Voroperationen, Adnexitiden)
  • Hormonbefund
  • Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit
  • andrologische Abklärung, Spermiogramm

Überweisung in ein Kinderwunschzentrum

indiziert bei höhergradigem Hormonstörungen, Eileiterveränderungen oder -verschlüssen oder eingeschränkter Spermienqualität

häufige Indikationen für IVF:

hochgradiger Tubenschaden, Endometriose,polyzystisches Ovar (PCO)

Indikation für ICSI:

stark herabgesetzter Spermienqualität, Spermien sind nicht in der Lage, die Einzelhülle zu penetrieren

Kostenübernahme:

Der IVF- Fonds übernimmt indikationsbezogen 70% der Kosten (Therapie und Medikamente) für 4 Versuche pro Schwangerschaft (Selbstbehalt 30%-ca. 850 Euro pro Versuch). Altersgrenze: Frauen 40. Lebensjahr, Männer 50.Lebensjahr.